Anwenderbericht
Slider

Volkswagen AG

Use Case: Automotive / Anlagenbau

Zum Kunden
Zur Planung und Realisierung neuer Werke und Produktionslinien hat die Volkswagen AG eine konzerninterne Abteilung: den Volkswagen Anlagenbau. Gemäß der Strategie “Transform Together” wird hier nicht nur der Um- oder Neubau von Produktionslinien geplant, sondern prozessorientierte Optimierung angestrebt, die den Bau ganzer Werke einschließen kann. Aktuelles Ziel des Volkswagen Anlagenbaus: die Etablierung weltweiter Standards im Projektcontrolling.

Zum Anwendungsfall
Projektmanager wie Giuseppe Lo Presti von Volkswagen betreuen ihre weltweiten Baustellen und stehen dabei vor wiederkehrenden Fragen und Herausforderungen, die sie lösen müssen: Gerät eines meiner Gewerke in Verzug? Woran liegt das? Wen muss ich informieren? Der Schlüssel zur Lösung ist die Standardisierung von Prozessen. In diesem Bericht erhalten Sie einen exklusiven Einblick, wie ein Weltkonzern diese verkettete Herausforderung im Karosseriebau angeht und meistert.

Dieser Anwenderbericht ist für
Projektplaner
Terminplaner
Projektkoordinatoren
Site-Manager
Projektleiter
Digitalisierungsmanager
Innovationsmanager
(Global-) Prozess-Manager


„COMAN reduziert Kosten, erhöht die Performance auf der Baustelle und auch die Qualität.“

Guiseppe Lo Presti
Planung und Produktionstechnik, IT-Systeme Volkswagen AG



Herausforderungen

• Umständliche Terminkoordination unterschiedlicher Beteiligter

• Manuelle Digitalisierung analog erfasster Status-Daten

• Übertragung veralteter Daten zwischen Projektphasen und Gewerken

• Konzernweite Performance- Auswertung verschiedener Projekte

Lösungen

• Daten-Zentralisierung über Smart Objects

• Permanente, automatisierte Status-Aktualisierung

• Durchgängigkeit dank Synchronisierung aller Beteiligten in Echtzeit

• Vereinheitlichtes Berichtswesen nach OEM-Parametern