Beitrag

Sparmaßnahmen für Unternehmen mit Projektmanagement-Software

5. März 2021 | Lesedauer 3 min

In Zeiten der Corona-Krise sind Sparmaßnahmen für viele Unternehmen eine sinnvolle und notwendige Maßnahme. Doch wo kann sinnvoll gespart werden, ohne gleichzeitig die Leistungsfähigkeit zu stark zu beschneiden? Unter anderem für die Branchen des Maschinen- und Anlagenbaus ist dies eine sehr wichtige Frage, sind diese in ihren Großprojekten doch in hohem Maße von einem intakten Verhältnis von vorhandener Zeit und Leistungsfähigkeit abhängig.

Vor diesem Hintergrund lohnt sich ein Blick auf die Frage, wie Unternehmen anhand ihrer eigenen Prozesse Sparmaßnahmen und Leistung unter einen Hut bringen können. Auch abseits von Maßnahmen wie Kurzarbeit und Gehaltsstundungen, die 2020 in die Schlagzeilen gerieten, gibt es Wege um sich für die Zukunft abzusichern.

Projektmanagement-Software zur Optimierung nutzen

Moderne Projektmanagement-Software trägt in Unternehmen, die mit einem wesentlichen Teil ihrer Tätigkeiten in der Umsetzung von Projekten engagiert sind, zur Neuerfindung und Optimierung bekannter Prozesse bei. Ein möglichst reibungsloser Ablauf ist gerade in Krisenzeiten sehr wichtig und fördert am Ende sowohl das finanzielle Ergebnis als auch die Zufriedenheit bei Kunden oder Mitarbeitern. Eine Projekt- und Mängelmanagement-Software in einem ist hier besonders wertvoll: Anhand der kombinierten Lösung können sowohl mittel- bis langfristige als auch kurzfristig auftauchende Probleme schnell erkannt und angegangen werden.

Bereits im Tagesgeschäft gibt es also vor allem in Unternehmen, die in Sachen Digitalisierung bereits auf einem hohen Niveau unterwegs sind, ein gewisses Einsparpotenzial. Dieser Effekt tritt noch stärker bei Unternehmen auf, die den nächsten Schritt in die Industrie 4.0 noch gehen müssen. So können mit diesen Software-Lösungen ungeplante Stillstände in der Fertigung, die durch Verzögerungen in der Lieferkette verursacht werden, früher in die Planung eingebunden werden. Diese zeitige Warnung über Schnittstellen zu ERP- oder MES-Software ist wichtig, da so die beste Möglichkeit besteht, um Auswirkungen abzuschwächen oder durch alternative Arrangements sogar gänzlich zu entschärfen. Das Streben nach Sparmaßnahmen bedeutet für Unternehmen also keineswegs den Tod von Innovationen.

Damit dieser und die vielen weiteren Vorteile einer Projektmanagement-Software adäquat genutzt werden können, ist ein ganzheitlicher Ansatz besonders wichtig. Diesen bietet COMAN mit seiner umfangreichen Produktwelt und der Kompatibilität zu zahlreichen anderen Programmen. Letztere stellt sicher, dass Daten an die Projektmanagement-Software weitergeleitet werden und erlaubt so erst das Schaffen eines vollständigen Überblicks in einer Software-Lösung.

Weiteres Einsparpotenzial in Unternehmen

Neben dem Tagesgeschäft besteht auch in anderen Bereichen weiteres Einsparpotenzial in Unternehmen. Vor allem im Finanzbereich kann unter Umständen weitere Liquidität freigesetzt werden, indem beispielsweise die Nutzung des Umlaufvermögens optimiert wird. Im Maschinen- und Anlagenbau ist aufgrund langer Projektdauern das Umlaufvermögen vergleichsweise lange gebunden. Die Folge ist, dass viele Unternehmen, vor allem in Krisenzeiten, zur Deckung kurzfristiger Verbindlichkeiten Kredite einsetzen. Die Zahl und Summe der aufgenommenen Kredite sowie der damit verbundenen Zinszahlungen ließe sich durch eine Senkung der Kapitalbindungsdauer deutlich reduzieren, was für Unternehmen weniger Druck und mehr finanzielle Freiheit bedeutet. Ein Nachteil dieser Möglichkeit: Gerade in Krisenzeiten, in denen Aufträge häufig entweder verzögert abgeschlossen werden oder gar nicht mehr zustande kommen, ist eine solche Strategie schwer zu planen und durchzuführen.

Die fehlende Planungssicherheit bringt uns zum letzten Punkt: der Planung selbst. Schlussendlich bedeuten Sparmaßnahmen in Unternehmen sowohl, Geld nicht auszugeben, als auch, das vorhandene Geld sinnvoll zu verteilen. Für die letztere Aufgabe darf die Zukunft nicht aus dem Blickfeld verschwinden: Wer ausschließlich auf die Beseitigung kurzfristiger Probleme setzt, verliert früher oder später den Blick für das große Ganze. Daher sollte für jedes Projekt genau überlegt werden, wie auch die mittel-bis langfristige Ziele möglichst effektiv erreicht werden können und welche Aktionen für eine gesunde Zukunft des Unternehmens als konkurrenzfähiger Player essenziell sind. Letztere sollten bei der Planung der Ausgaben für 2021 und 2022 eine hohe Priorisierung erhalten.

Für Sparmaßnahmen in Unternehmen Tagesgeschäft und langfristiges Denken verbinden

Sparmaßnahmen in Unternehmen sollten immer mehrgleisig geplant und durchgeführt werden. Während man vor allem im Tagesgeschäft immer auf der Suche nach Optimierungschancen sein sollte, bietet auch die Anpassung unternehmensinterner Prozesse und der finanziellen Planung ein großes Sparpotenzial. Für Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau ist dieser Ansatz die Chance, mit der Hilfe einer Projektmanagement- und Mängelmanagement-Software die Potenziale hinsichtlich der eigenen Leistungsfähigkeit zu optimieren und an anderer Stelle für die Zukunft zu rüsten. Beide Maßnahmen wirken sich schlussendlich positiv auf die finanzielle Bilanz aus.