Maschinenbau Software

Im Maschinenbau muss Software einerseits altgediente Prozess abbilden und andererseits am Puls der Zeit funktionieren.

COMAN Lineup on Rugged Devices

Wir visualisieren die Abhängigkeiten von einzelnen Objekten und Gewerken.

Herausforderungen und Software Lösungen im Maschinenbau

Gerade traditionsreiche Branchen wie der Maschinenbau, die seit Jahrzehnten ein Anker der deutschen Industrie darstellen, sind besonders gefordert die Herausforderungen der Digitalisierung zu meistern. Um internationale Konkurrenzfähigkeit sicherzustellen, müssen sie einerseits ihre etablierten Systeme kontinuierlich den technologischen Entwicklungen anpassen. Andererseits müssen sie innerhalb dieses dynamischen Wandels ihre Mitarbeiter mitnehmen und schulen. Dies kann – je nach deren Aufgeschlossenheit und Komplexität der Umgewöhnung – zu einer komplexen Herausforderung führen. Da im Maschinenbau Fachkräftemangel herrscht und auch die Ausbildungsordnungen für den Nachwuchs stetig mit den Anforderungen der Industrie 4.0 wachsen, müssen auch altgediente Kräfte die neuen Entwicklungen mitgehen. In einer Zeit, in der die Auftragsbücher der Branchenvertreter voll sind, muss also Zeit geschaffen werden, um Abläufe zu integrieren, die wiederum Zeit einsparen sollen. Nicht zu vergessen: beim Einsatz neuer Software Lösungen spielen bei Mitarbeitern auch immer Bedenken eine Rolle, inwieweit neue Technologien sie zukünftig möglicherweise ersetzen können. Um die Bereitschaft und Motivation für den Einsatz neuer Softwarelösungen zu erhöhen, sollte also ein direkter positiver Effekt für jeden Beteiligten ersichtlich sein. Dazu gehört -neben einer Vereinfachung von Arbeitsschritten- dass die Fehleranfälligkeit bei der Informationsübertragung zwischen den einzelnen Parteien drastisch reduziert wird. Denn gerade der Maschinenbau besticht durch hohe Abhängigkeiten zwischen den einzelnen Elementen einer Maschine und somit zwischen den dafür verantwortlichen Gewerken. Schon kleinste Ungenauigkeiten in der Verarbeitung oder Missverständnisse in der Kommunikation können zu großen Störungen führen, so dass komplette Prozesse still gelegt werden. Wo sich der Fehler in der Kette befindet, ist oftmals nicht ersichtlich. Aber durch die schnell wachsenden Folgeschäden wird oftmals eher Brandbekämpfung betrieben, als dass das Problem nachhaltig gelöst wird. So schwelt die Gefahr, dass der Fehler erneut auftritt und das Soll nicht eingehalten werden kann. Unmut durch Zeit- und Geldverlust und entsprechende Schuldzuweisungen sind die logische Folge. Die größte Ursache für diese Problematik ist die fehlende Transparenz im Dokumentenmanagement der verschiedenen Akteure, die schnell zur Arbeit mit veralteten Daten führt. Häufig sind Produktdaten uneinheitlich und nur vereinzelt in digitaler Form zugänglich. Das hat insofern seine Rechtfertigung, da im Sinne der Komplexitätsreduktion nicht alle Daten für jeden Beteiligten relevant sind. Wenn also die Prozesse ideal liefen und die Übergaben zwischen den Abteilungen reibungslos Hand in Hand gingen, bräuchte es auch keine Softwarelösungen zum Projektmanagement. Wenn man aber davon ausgeht, dass Fehlern vorkommen können, dann ist eine Maschinenbau Software-Lösung zur Kontrolle, Überwachung und Verfolgung der Produktion unabdingbar.

COMAN Maschinenbau Software Lösung

In Produktionsketten, die durch kleine Details aufgehalten werden können, ist es maßgeblich diese immer im Blick zu haben. Deshalb werden Prozesse in der COMAN Maschinenbau Software visualisiert. Mit eingängigen Symbolen im CAD-Layout werden Bereiche voneinander abgegrenzt. Durch Farbschemas werden Prioritäten sowie Verzüge vereinfacht dargestellt.

COMAN zeichnet sich insbesondere dadurch aus, dass Akteure ihre gewohnten Software-Werkzeuge behalten können. Durch eine Vielzahl an Schnittstellen importiert und sammelt die Software alle Projektinformationen wie Termin- oder Stücklisten zu einem Prozess an einem Ort – egal aus welcher Datenquelle sie stammen.

Die Nachvollziehbarkeit der eingestellten und routinierten Prozesse in der Systemlandschaft sind essentiell. Aber mindestens so wichtig ist es zu erkennen, welcher Akteur wann welche Handlung vollzogen hat. Durch Revisionssicherheit sind bei COMAN alle Beteiligten abgesichert, dass sie nur für ihre Aktivitäten in der Verantwortung stehen

Durch die Folgenschwere möglicher Fehler ist es wichtig, dass die Akteure mit voller Aufmerksamkeit bei ihrer Aufgabe sind. Informationen, die für sie irrelevant sind, führen zu unnötiger Komplexität. Deshalb erfolgt durch die COMAN Maschinenbau Software zielgerichtete Informationssteuerung durch Rollen und Rechte-Management.

BENEFITS

verbindend

transparent

übersichtlich

fortschrittlich

rentabel

revisionssicher

Echzeit Synchronisierung und Management-Darstellung

Bei den Prozessen zwischen Menschen und Geräten im Maschinenbau sind die transportierten Informationen sehr beständig und somit nicht von unerwarteten Schwankungen betroffen. Trotzdem muss bei Auffälligkeiten schnell reagiert werden, denn die Abhängigkeiten der Prozesse voneinander sind enorm. Insofern ist es wichtig, dass Statuserfassung und Betrachtung zeitgleich erfolgen. Die COMAN Software Server-Architektur sichert Echzeit Synchronisierung aller beteiligten Akteure.

Die Manager auf höheren Ebenen müssen von überall auf der Welt mehrere Baustellen im Blick behalten. Mit vereinheitlichtem Berichtswesen machen wir das einfach! Je nachdem, welche Information relevant sind, lassen sich Zwischenstände und Ergebnisse in PDF-Berichten, RampUp Kurven, GanttCharts, Excel-/Powerpointdateien oder Baustellentagebüchern mit COMAN abbilden. Mit wenigen Knopfdrücken innerhalb unserer Maschinenbau Software Anwendung.

„Genau, was ich gesucht habe.“

Finden Sie im nächsten Schritt heraus, wie COMAN auch Ihre Prozesse verbessert. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn Sie an einem Pilotprojekt interessiert sind.

Die COMAN Software und Apps – Ihre Antwort auf die Herausforderungen des Maschinenbaus

Der Mittelpunkt unserer Produktwelt und Maschinenbau Software ist der Manager. Hier werden Projekte vom Desktop initiiert, eingerichtet und gesteuert. Die schlanken App’s flankieren die Abläufe mit ausgelagerten Funktionen: Die LoP (Liste offener Punkte) ist unser Werkzeug für das Mängelmanagement und mit der Mobile kümmern wir uns um die Statuserfassung direkt auf der Baustelle. Und da es auf denen nicht immer eine stabile Internetverbindung gibt, sind unsere App’s natürlich offlinefähig. Wir würde uns freuen, auch Sie in Zukunft zu unseren Kunden zählen zu können.

  • Fortschrittsvisualisierung durch Smart Objects 
  • Daten-Zentralisierung durch Smart Objects
  • Informationssteuerung durch Rollen, Rechte und Sichten
  • Standardisierung durch Vereinheitlichung 
  • Dokumentation durch automatische Berichtsgenerierung
  • Synchronisierung durch Schnittstellen-Abdeckung